Zeitnahe Bewertung und Einschätzung der Verkaufbarkeit

Wann ist eine Schätzung oder Bewertung einer Immobilie notwendig?

   Matthias Hunger
   Immobilienbewerter mit eidg. Fachausweis

Die Gründe für die Bewertung einer Liegenschaft sind zahlreich: Verkauf in der Familie, an einen Bekannten oder Nachbarn, Umzug in eine andere Region, Scheidung, Trennung, Verkauf, da die Immobilie den heutigen Bedürfnissen nicht mehr entspricht, finanzielle Standortbestimmung, etc.

Welche Methode führt zum richtigen Ergebnis bei einer Liegenschaftsschätzung?

Hedonische Bewertungen von Immobilien (ein statistisches Modell, das auf Transaktionen des letzten Jahres beruht) sind eine bewährte und marktnahe Methode bei vergleichbaren und viel gehandelten Objekten (Einfamilienhäuser und Wohnungen), sollten aber von Fachpersonen angewandt und durch eine Sachwertschätzung (aktueller Wert aus Landpreis und Gebäudewert ermittelt) überprüft werden. Bei vermieteten Liegenschaften im Wohn- oder Gewerbebereich kommt eine Ertragswertmethode zur Anwendung. Dank der Weiterbildung von Matthias Hunger zum Immobilienbewerter mit eidgenössischem Fachausweis und der entsprechenden Software können wir Ihnen bei ImmoService diese Dienstleistung für alle genannten Immobilien (plus Bauernhöfe) anbieten.

Nach wie vielen Tagen liegt die Liegenschaftsschätzung vor?

Wenn alle Unterlagen bereit sind, erhalten Sie den Schätzungsbericht Ihrer Immobilie bereits zwei Wochen nach dem Begehungstermin.

Sind Verkaufserfahrungen für eine Liegenschaftsschätzung relevant?

Die aktuelle Nachfrage einer Immobilie auf dem Markt bestimmt den Verkaufspreis. Daher ist es wichtig, dass ein Schätzer die aktuellen Trends im Verkauf kennt. Welche Lagen sind besonders begehrt? Sind renovierungsbedürftige Objekte oder Wohnungen ohne Lift gefragt? Da unsere Firma jährlich 60 bis 80 Immobilien  verkauft, verfügen wir über einen reichen Erfahrungsschatz. In unserer Bewertung wird die Verkaufbarkeit speziell analysiert und kommentiert.

Was kostet eine Liegenschaftsschätzung?
  • Einfamilienhäuser und Wohnungen: CHF 1’350.- inkl. MwSt.
  • Für Mehrfamilienhäuser, Gewerbebauten oder Bauernhäuser erstellen wir Ihnen gerne ein verbindliches und vorteilhaftes Angebot!
Welche Unterlagen werden für eine Liegenschaftsschätzung benötigt?

Bei Einfamilienhäuser:

  • Aktueller Grundbuchauszug
  • Police der kantonalen Gebäudeversicherung
  • Pläne (wenn vorhanden)
  • Aufstellung der Renovationen
  • Eigenmietwert / Steuerwert

Bei Wohnungen:

  • Massstabsgetreuer Grundrissplan
  • Protokoll der letzten beiden Stockwerkeigentümerversammlungen
  • Nebenkostenabrechnung der letzten beiden Jahre
  • Aufstellung der Renovationen
  • Eigenmietwert / Steuerwert

Bei den restlichen Objekten:

  • Nach Absprache
Wie beauftrage ich eine Schätzung meiner Immobilie?

Rufen Sie uns an! Bei einem Telefongespräch nehmen wir uns gerne Zeit, Ihre offenen Fragen zu beantworten und einen Termin zu vereinbaren. Wir benötigen ca. 1 ½ Stunden, um Ihre Liegenschaft bei einem Rundgang zu begutachten, zu fotografieren und die Unterlagen in Empfang zu nehmen.

Menü